Stadt Großschirma

Kopfbereich / Header

Menü Suche

Kartenanwendung

Genehmigungsfreistellung

Ansprechpartner/in
Susanne WeiseStandort anzeigen
Rathaus I Großschirma, Zimmer OG.06 - Sekretariat Bauamt // 1. OG
Hauptstraße 156
09603 Großschirma
Telefon: 037328 89929
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Für eine Reihe von Bauvorhaben (Errichtung und Änderung) wurde in der Sächsischen Bauordnung das Verfahren zur Genehmigungsfreistellung vorgesehen.
Sind die Voraussetzungen für die Genehmigungsfreistellung erfüllt, muss dieses Verfahren durchgeführt werden. In der Regel ist dies bei Bauvorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes der Fall, es darf sich dabei aber nicht um Sonderbauten handeln.

Zuständige Stelle

Landratsamt Mittelsachsen
Straße des Friedens 20
04720 Döbeln

Welche Unterlagen werden benötigt?

- Antrag auf Genehmigungsfreistellung
- Baubeschreibung
- schriftlicher Teil des Lageplans
- Auszug aus dem Liegenschaftskataster
- Bauzeichnungen (Ansichten, Grundrisse) der
  geplanten baulichen Anlage
- Lageplan im Maßstab 1:500 insbesondere mit
  folgenden Darstellungen:
     - Bezeichnung und katastermäßigen Grenzen des
       Baugrundstücks und der Nachbargrundstücke
       nach dem Liegenschaftskataster
     - vorhandene bauliche Anlagen (auch auf den
       benachbarten Grundstücken) mit Angabe ihrer
       Nutzung, Geschosszahl, Hauptgesims- oder
       Außenwandhöhe und Dachform
     - Außenmaße und Dachform der geplanten
       baulichen Anlagen
     - Höhenlage der Eckpunkte des Grundstücks und
       der baulichen Anlage
     - Entwässerung des Baugrundstücks sowie die
       unterirdischen Leitungen der Versorgungsträger
       und deren Abstände zu baulichen Anlagen
     - Tiefe und Breite der Abstandsflächen
- Nachweis der Standsicherheit einschließlich der
  Feuerwiderstandsdauer tragender Bauteile, der
  Nachweis des vorbeugenden baulichen Brandschutzes
  und andere bautechnische Nachweise (siehe § 12
  SächsBO-DurchführVO)
- die erforderlichen Angaben über die Grundstücks-
  entwässerung und die Wasserversorgung, einschließ-
  lich eines Leitungsplanes der Wasser- und Abwasser-
  leitung auf dem Grundstück
- bei Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungs-
  plans, ein Auszug aus dem Bebauungsplan mit
  Eintragung des Baugrundstücks, eine Bestätigung der
  Gemeinde, dass für das Vorhaben die Erschließung
  bei Nutzungsbeginn gesichert ist und eine prüffähige
  Berechnung über die zulässige, die vorhandene und
  die geplante Grundflächenzahl, Geschossflächenzahl und, soweit erforderlich, Baumasse und
  Anzahl auf dem Baugrundstück- statistischer Erhebungsbogen

Zurück
weiterlesen

Infobereich

Veranstaltungskalender

Alle Veranstaltungen zeigen